BERLIN

Internationale
  Bauausstellung

IBA 1957




BacK  |  HomE  |  NexT


Das einst gutbürgerliche
Hansa-Viertel wurde
1874 zwischen Spree
und Großem Tiergarten
begründet aber
im Zweiten Weltkrieg
durch Luftangriffe fast
komplett zerstört.

Die Hansaviertel Muster-
siedlung wurde ab 1953
von Otto Bartning ge-
plant und, im Rahmen
der Internationalen Bau-
ausstellung Interbau von
mehr als 50 Architekten
aus aller Welt bebaut.

Heute steht die Berliner
Nachkriegsmoderne der
IBA 1957 beispielhaft
für die damals aktuellen
Ansichten zu Architektur
und Stadtplanung.
Mehrfamilienhaus von Architekt Max Taut
Mehrfamilienhäuser am Hanseatenweg 1 - 3
1958 von Architekt Max Taut

Wohnhaus von Architekt Otto Senn
Bartningallee 12 Mehrfamilien-Wohnhaus
1957 von Architekt Otto H. Senn



Bungalow im Berliner Hansaviertel
Bungalows in der Händelallee 1957 Sep Ruf

Kirche in der Händelallee 20
Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche
1956 von Architekt Ludwig Lemmer

Bücherei Altonaer Strasse 15
Hansa Bücherei 1955 von Architekt Werner Düttman

Hochhaus von Architekt Oscar Niemeyer
Haus Altonaer Straße 4-14 Architekt Oscar Niemeyer

Bartningallee 2 von Architekt Egon Eiermann :: Berlin
Haus Bartningallee 2 von Architekt Egon Eiermann






BacK  |  HomE  |  NexT                




Haus mit T-Träger im Vorgarten
Einfamilienhaus mit T-Träger im Vorgarten
1957 Sergius Ruegenberg + Wolf von Möllendorf