MODERNE ARCHITEKTUR UND HISTORISCHE GEBÄUDE


SÜDSTADT TÜBINGEN

Universität  |  Tübingen  |  HomE

Thiepval Kaserne
Thiepval Kaserne, benannt nach einem Frontabschnitt der
historischen Schlacht an der Somme bzw. einem nahen Dorf
in der französischen Picardie, im Juli 1916 Schauplatz einer
katastrophalen Niederlage der britischen Truppen.

Architekten, Fotos und Daten zur Baugeschichte

Cafe Latour
Café Latour darüber Wohnungen und Dachterasse
1997 Christoph Manderscheid mit Ackermann + Raff
Haus im Henriettenweg
Transparentes Wohngebäude im Henriettenweg
Der Kristall 2001 von Rosy Noenen + Lothar Albus

Haus im Mirabeuweg
Rotes Wohn- und Geschäftshaus im Mirabeuweg
Haus am Platz 2002 erbaut von Lehen 3 Architekten


Panzerhalle
Die Panzerhalle im Französischen Viertel der Südstadt

Stadthaus mit Eternit-Fassade
Stadthaus Town House mit drei Loft Etagen und
Penthouse mit nutzungsneutralem Grundriß zum
wohnen oder arbeiten 2002 erbaut von Architekt
Rüdiger Krisch mit Fassade aus Eternit und Glas

Ambiente Hotel La Casa
Das neue Ambiente Hotel Hospederia La Casa
im Tübinger Lorettoviertel mit mediterranem Flair
und Wellness Spa ab 2007 erbaut von Architektin
Claudia Leuze in der Südstadt.

Haus in der Aixer Straße
Prisma 2004 von Rosy Noenen + Lothar Albus
Individuelles Mehrfamilienhaus in der Aixer Straße

Porta Gallica
Das Wohnhaus Porta Gallica im Französischen Viertel
wurde 2006 erbaut durch die Architekten Nassal + Wiehl



ToP   ↑



YOU-ARE-HERE.COM
Parkhaus Metropol
Tübinger Parkhaus Metropol 1995 von Architekt Ulrich Schwille.
Es bietet Besuchern und Touristen ideale Parkmöglichkeiten
an der Bahnlinie zwischen Südstadt und Stadtzentrum