Abteikirche der Benediktiner
Abteikirche Münsterschwarzach

1935 Architekt Albert Boßlet
MorE  |  HomE

Benediktinerkloster
Kirche der Benediktiner-Abtei Münsterschwarzach
Gegründet 780 als Frauenkloster des karolingischen Herrscher-
hauses in Schwarzach am Main, erlebte Münsterschwarzach im
11. Jahrhundert unter Abt Walter seine Blüte.
1743 Weihe einer barocken Basilika von Balthasar Neumann.
Ab 1803 Säkularisation, dann Brand durch Blitzeinschlag.
Neugründung ab 1913 durch die in Deutsch-Ostafrika tätigen
Missionsbenediktinerinnen von St. Ottilien.
Heute vor allem bekannt durch die Autoren Pater Anselm Grün,
gleichzeitig Cellerar der Abtei, und Theologe Wunibald Müller,
den Vier-Türme-Verlag und das Egbert-Gymnasium.