Kirchen und Orte der Andacht

  orte der andacht aus beton und glas

1954
Aalen Aussegnungshalle
Amorbach Pax Christi
Arnbach Lutherkirche
Bad-Cannstatt Johann Valentin Andreae
Berkheim Maria Schmerzhafte Mutter
Berlin-Zehlendorf St. Otto
Bretzfeld St. Stephanus
Bruchsal Paul-Gerhardt-Kirche
Bruchsal St. Antonius
Buchen Christuskirche
Büsnau Maria Königin des Friedens
Feuerbach Gustav-Werner-Kirche
Gausbach Seliger Bernhard von Baden
GerlinGen St. Peter + Paul
GomarinGen Aussegnungshalle
HeininGen St. Thilo
Hohenwart Maria Königin
Karlsruhe St. Peter + Paul
KöniGsbach-Stein St. Bernhard
Köln-Hürth St. Ursula
Kornwestheim Johanneskirche
Lindau Maria Königin des Friedens
MaichinGen Mutter Anna
Mannheim-Neuostheim St. Pius
Mühlacker Pauluskirche
Neckarelz St. Maria Immaculata
NürtinGen St. Johannes
OnstmettinGen St. Maria
Rodenkirchen St. Joseph
Rintheim Zum Guten Hirten
Seltz St. Etienne
Steinheim a.d. Murr Heilig Geist
StuttGart Zionskirche
StuttGart Kapelle
TübinGen-Lustnau St. Petrus
Ulm-EselsberG St. Maria Suso
Waldhausen Martin-Luther-Kirche
1953
Berlin-Schlachtensee Heilige 12 Apostel
DeGerloch Heilig-Geist-Kirche
DietlinGen Heilige-Familie
Frankfurt-Nordend St. Michael
Gerabronn Heilig Geist
GrötzinGen Maria Hilfe der Christen
Köln-Mülheim Liebfrauenkirche
Koblenz St. Elisabeth
Korntal St. Johannes
Krumbach Christkönig
LaudenberG Maria Königin
Manfort Johanneskirche
Marbach Zur heiligen Familie
Merheim Kapelle der Madonna im Grünen
MetzinGen St. Bonifatius
München Matthäuskirche
Neureut-Kirchfeld Lutherhaus
NürnberG St. Rupert
Offenbach Innenstadtkirche St. Paul
Pforzheim Lutherische Kirche
Reichenbach Michaelskirche
RenninGen St. Bonifatius
Schifferstadt Gustav-Adolf-Kirche
SpeYer St. Bernhard
StuttGart Domkirche
StuttGart-BotnanG Auferstehungskirche
StuttGart-Rot Zur Heiligsten Dreifaltigkeit
TübinGen Martinskirche
Ulm St. Michael zu den Wengen
Velbert Rektoratskirche St. Paulus
VillinGen St. Fidelis
Weissach St. Clemens
WürzburG St. Alfons
1952
AsPerG Sankt Bonifatius
Berlin-Mitte Kathedrale St. Hedwig
Berlin-WeddinG Kirche am Humboldthain
Frankfurt Matthäuskirche
FreiburG Ludwigskirche
HolzGerlinGen Zum heilgen Erlöser
Kaiserslautern Gustav-Adolf-Kirche
Karlsruhe St. Heinrich und Kunigunde
MaGstadt Heilige Familie von Nazareth
Neusäß Sankt Ägidius
NürnberG St. Franziskus
Ochsenbach Heilig-Kreuz
Scharnhausen Dorfkirche
Schorndorf Heilig-Geist-Kirche
Sillenbuch St. Michael
SöllinGen St. Pius
SPieGelberG Heilige-Familie
Stammheim Gut Hirten Kirche
StuttGart Haigst-Kirche
WaiblinGen St. Antonius
Weilheim Teck St. Franziskus
Weilimdorf St. Theresia vom Kinde Jesu
Wernau Johanneskirche
1951
Berlin-Buckow St. Theresia vom Kinde Jesu
BesiGheim Heilig Kreuz
Kadenbach Sankt Josef
Köln-WeidenPesch Erlöserkirche
MettinGen St. Maria
MöhrinGen St. Hedwig
Pforzheim Matthäuskirche
RavensburG Christkönigs-Kirche
SindelfinGen Dreifaltigkeitskirche
StuttGart-RiedenberG Emmauskirche
StuttGart Paul-Gerhardt-Kirche
StuttGart Synagoge
WeinsberG St. Josef
1950
Arcadia Bible Church
Fellbach St. Johannes Evangelist
Hilsbach St. Maria
Karlsruhe Herz Jesu
KirchenkirnberG Kirche
Köln-Gartenstadt Christ-König
LonG Beach First Baptist Church
Los Feliz Latvian Church
LudwiGshafen Notkirche
Sulz am Neckar St. Johannes Evangelist
Worms Lukaskirche (Notkirche)







                ToP







Kirchen und Orte der Andacht

KIRCHEN

moderne  
Architektur



<<<   HomE   >>>      





Eine Kirche
ist nicht schon dann
eine Kirche,
wenn sie fertiggestellt
und eingeweiht ist.
Eine Kirche
wird eine Kirche
mit jedem Kind
das darin getauft ist,
mit jedem Gebet
das darin gesprochen wird
und jedem Toten
der darin beweint wird.

Fulbert Steffensky



MODERNE ARCHITEKTUR:
Sakralbauten der Nachkriegszeit
wurden meist im Stil einer sehr
modernen Architektur erbaut.
Geringe Kosten und eine schnelle
Fertigstellung der Bauten spielten
dabei eine Rolle, ebenso die Ver-
wendung der typischen Baustoffe
des technischen Zeitalters, wie
Beton, Stahl und Glas.
Der Bedarf an neuen Kirchen war
groß: Katholische Heimat-
vertriebene in einer evangelisch
geprägten Stadt hatten oft keine
Möglichkeit Glaube und Religion
zu leben.
Serienkirchen mit Fertigteilen aus
Holz oder Beton entstanden. Das
Programm Notkirche von Architekt
Otto Bartning erstellte, mit inter-
nationaler Unterstützung, auch
zahlreiche protestantische Kirchen-
gebäude.
Noch vor hundert Jahren waren
beide Konfessionen gehalten neo-
romanisch oder gotisch, unter
Verwendung von Naturstein
und Holz zu bauen - historische
Kathedralen waren hier Vorbild.
Der Kirchen-Innenraum dient als
Versammlungsort der Gemeinde
zum Gottesdienst und hat sich,
seit Martin Luther, den jeweiligen
liturgischen Gebräuchen angepaßt.
In katholischen Kirchen beherrscht
der Altar den Raum, meist sind
Skulpturen von Heiligen und ein
Kreuzweg vorhanden.
Evangelischen Kirche haben einen
eher schlichter Kirchenraum, der
nach der Kanzel ausgerichtet - hier
steht die Predigt und das Wort
im Mittelpunkt.