Kirche in Stockach
1962 Erweiterung der Melanchtonkirche

Kirche 1883 Kirchenbauinspektor Ludwig Diemer
HomE

Stockach

Schon 1872 wurden der Stockacher Gemeinde durch Großherzog Friedrich von Baden 27 Zentner Kanonenmetall zum Guss von drei Glocken bewilligt. Diese Kanonen wurden kurz zuvor im Krieg mit Frankreich erbeutet.
Im ersten Weltkrieg 1916 mußten zwei dieser Glocken wieder abgegeben werden, den man wollte daraus wieder Kanonen bauen.
Im Jahr des Herrn 1924 wurden dann wieder Glocken gegossen.